Grenzen der Homöopathie

Eine homöopathische Behandlung kann nur wirken, wenn der Organismus noch die Fähigkeit zur Regulation und Regeneration besitzt.

Bereits zerstörtes oder untergegangenes Gewebe, das der Körper nicht wiederherstellen kann, kann auch mit einer homöopathischen Therapie nicht beeinflusst werden.

Auch wenn von außen ständig negative die Gesundheit beeinträchtigende Einflüsse auf den Patienten einwirken, ist eine erfolgreiche homöopathische Behandlung oft nicht möglich.
Manchmal gelingt es den Patienten jedoch unter einer homöopathischen Therapie die Kraft aufzubringen, belastende Situationen zu verändern und auf diese Art zur Heilung zu gelangen.
Solche Heilungshindernisse können beispielsweise der fortgesetzte Missbrauch von Alkohol oder Nikotin sein, aber auch belastende Familienverhältnisse oder Mobbing am Arbeitsplatz.



Dr. med. Kirsten Hub Hanauer Straße 7 •  63755 Alzenau • Telefon: 0 60 23 - 320 38 20